September 2022


Der September startete mit dem traditionellen Kellerberglauf in Großkrut. Eine anspruchsvolle Strecke über 10 km war zu bewältigen, Josef und Markus taten dies auch durchaus erfolgreich. Beide belegten in ihrer Alterklasse den 3. Platz - Chapeau ! 
Das nächste große Highlight aus KFC-Sicht wird mit Sicherheit der Draisinenlauf am 25. September !
(Fotos Läufer: Hans Newetschny)

Der Sommer wird heiß - Juli/Aug 2022

Mit dem Lauf zur Musi in Weinsteig startete die letzte Woche eines durchaus aktiven Sommers für den KFC . Emmerich hatte eine knackige Runde ausgesucht. Allerdings gibt es Gerüchte dass diese nur mit dem alten Ferguson bezwungen wurde... Die Protagonisten hüllen sich in beharrliches Schweigen.  

Am 28.8. war wieder Berglaufzeit. Dieses Mal galt es am Annaberg ca. 9 km mit 680 hm zu bewältigen. Petra, Markus, Robert und Josef stellten sich der durchaus heftigen Herausforderung. Und weil sie es vom Musi-Lauf so gewöhnt waren, engagierten sie auch hier einen Musikanten. 

Die Konkurrenz war an diesem Wochenende allerdings sehr stark, so dass es letztendlich nur Petra in ihrer Altersklasse aufs Stockerl schaffte. Die Jungs erreichten aber in ihren Klassen allesamt sehr gute Top-Ten Ergebnisse.  

Petra ließ es sich nicht nehmen und zahlte den Männern ein Trost-Bier. Mit dabei auch unser Freund Leopold vom LAC Harlekin, der in seiner AK den undankbaren 4. Platz belegte.  
Das wars vom sportlichen und sehr heißen Sommer 2022. Weiter gehts schon am 3.9.2022 im Rahmen des Weinviertler Laufcups mit dem Kellerberglauf in Großkrut. 

Kurzfristig wurde noch beschlossen, am 30.8. auch einen "Lauf zur Musi"  ins Großrußbacher FF-Haus zu veranstalten. Vorne weg Emmerich auf seinem Ferguson Pacemaker, und die Buben brav hinten nach.   

Der Sommer wird heiß - Juli/Aug 2022

Jedes Jahr macht der Musikverein Großrussbach eine Sommertour durch die Katastralgemeinden. Am 2. August waren sie in Kleinebersdorf zu Besuch. Ehrensache dass der KFC seinen Lauftreff auf Dienstag vorverlegte und nach einer entspannten 10 km Runde dem Sommernachtskonzert lauschte.

Nachdem Kultur und Sport sich perfekt ergänzten wurde beschlossen, den "Lauf zur Musi" am 23.8. beim Auftritt in Weinsteig zu wiederholen. Wir werden auch davon berichten ;-) 

Am 6.8. stellten sich Markus, Josef und Karl der Herausforderung des Triathlons in Katzelsdorf. 

Während unsere Herren Podiumsmässig dieses Mal leer ausgingen, konnte Petra die Damenwertung gewinnen und Reinhard von unseren Freunden aus Erdpress den 3. Platz erschwimmen, erradeln, erlaufen. Gratulation ! 

Am langen Wochenende waren Josef und Robert mit ihren Gravel-Bikes im Salzkammergut unterwegs. Rund um Wolfgangsee, Hallstättersee und Altausseer See radelten sie rauf auf die Postalm und den Loser und schafften in 2 Tagen immerhin ca. 210 km mit guten 3.700 Höhenmetern! Respekt !  

Nach einer kurzen Sommerpause ging am 20.8. der Weinviertler Laufcup mit dem Mistelbacher Bezirkshauptstadt-Lauf in seine entscheidende Phase. Bei sehr guten äußeren Bedingungen war für den KFC Kurt mit dabei.
(Foto: H. Newetschny)

Ebenfalls am 20.8. wollten es Josef, Markus, Robert und Karl wieder einmal wissen und fuhren zum Schneeberg. Dort stand der Extremberglauf über den Fadensteig zur Fischerhütte auf dem Programm. Eine Strecke, die stellenweise nur mit Allrad - sprich kraxelnd auf allen Vieren - zu bewältigen ist. Trittsicherheit und gute Kondition sind da Grundvoraussetzung, sonst sollte man lieber mit der Zahnradbahn fahren.   

Schlussendlich erreichten alle gesund und munter das Ziel nach ca. 4,5 km und 1.150 hm ! Und weil es noch nicht genug war, gabs noch ein kurzes Auslaufen zum Gipfel des Hochschneebergs ... Das Bier danach war somit mehr als verdient. 

 

Der Sommer wird heiß - Juli/Aug 2022 

Am 23.7. waren wir nach längerer Absenz mal wieder beim Erzbergrun. Knapp 13 km mit 600 hm netto (real 680 hm) galt es bis zum Gipfel  zu bewältigen. Es ist wahrlich ein imposanter Anblick, und es können schon Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieses Unternehmens aufkommen.  ;-) 

Kurz vor dem Start hatten wir noch gut lachen. Bertl, mit moralischer Unterstützung von Gabi, Kurt, Josef und Karl fühlten sich fit genug für das Abenteuer. Die äußeren Bedingungen passten, somit stand einem schönen Rennen nichts mehr im Weg. Bertl hatte offensichtlich Großes vor und startete mit Josef im Elite-Sektor, Karl und Kurt reihten sich etwas weiter hinten ein und lieferten sich ein spannendes Rennen im Rennen.    

Während Bertl vorne auf den ersten Metern sogar Josef hinter sich ließ, als einziger Erzbergdebütant der Runde unterschätzte er offensichtlich die Schwierigkeit, liefen Karl und Kurt ein Synchron-Rennen. Bergauf relativ gleichauf, auf den wenigen ebenen bzw. Bergab-Stücken zog Karl aber immer leicht davon. Kurt ließ sich davon aber nicht beirren, hinauf war er an diesem Tag der Beständigere. Und wer den Berg kennt der weiß, abgerechnet wird auf den letzten 3 km, da gehts nur mehr himmelwärts ;-) 

Josef etablierte sich schnell im vorderen Drittel des Feldes, während Bertl bald dem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste und ca. bei km 6 von Karl und Kurt ein - und überholt wurde. Beim Anstieg zum zweiten Tunnel ,  bei 9,5 km, setzte Kurt seine Attacke auf Karl und überholte ihn. Da es im engen, schlecht beleuchteten Durchstich durch den Berg keine Möglichkeit zum Überholen gab, konnte Karl diesen letzten ebenen Streckenteil nicht zu seinem Vorteil nutzen. Danach ging es nur mehr relativ steil hinauf Richtung Ziel am kleinen Gipfelplateau. Letztendlich schafften es aber alle KFC-Läufer in ansprechenden Zeiten nach oben. Und jeder, der von sich behaupten kann den Erzberg laufend bezwungen zu haben, ist ein Sieger !!!

Nach einem ersten Durchatmen gab es ein verdientes Gipfelbier, auch für unseren texanischen Lauffreund Alfred, den Josef in Rabenburg für den Erzberg motiviert hatte.   Die erreichten Zeiten entsprachen großteils den Erwartungen oder waren sogar besser. Auch die angesagten Gewitter ab Mittag blieben aus. Alles in allem war es wieder ein sehr gelungenes Event, ich denke der eine oder andere wird gerne wiederkommen !  

Der Sommer wird heiß - Juli/Aug 2022

Die letzte Station vor der Sommerpause des WLC war Rabensburg, 2 Runden über den Schlossberg und Richtung March-Damm mit insgesamt 8,2 km waren zu absolvieren. Kurt und Josef waren dabei, letzterer bereicherte seine Heferl-Sammlung mit einem souveränen 2. Platz in der M60.
(Fotos oben: Hans N.)

Karl war am 2.u.3. Juli in Blumau beim traditionellen 24-Stunden-Lauf mit Freund Georg in einer Staffel am Start. Knapp 290 Kilometer absolvierten sie und siegten damit überlegen.  

Am Sonntag, 3.7.2022, lud Petra alle hitzeresistenten Läufer zu einer Runde in ihrer alten Heimat am Fuße des Buschbergs ein. Ca. 15 km samt Überquerung der höchsten Erhebung im Weinviertel standen am Programm, abschließende Erfrischung inklusive. Im Bild v.l. Petra, Markus, Josef, Gabi, Jennifer, Emmerich und wieder Markus auf der Buschberg-Passhöhe.   

Nach langer Zeit gab es in Hetzmannsdorf wieder einen Triathlon. Bestens organisiert von der FF wagten sich am 9.Juli auch einige KFC-ler bzw. Freunde an das Abenteuer. Während Toni endlich den unendlich scheinenden Weiten des Würnitzer Waldteichs entstieg, waren Petra und Markus schon ein bisserl weiter.    

Auch Karl und Josef waren mit von der Partie. Im Anschluss wurden mit Non-running-Captain Emmerich die zum Teil durchwachsenen Ergebnisse ausgiebig diskutiert und analysiert. Bis Karl endlich die richtige Erkenntnis hatte ... " I MURS MEHR  TRAINIERN - Vor 10 Jahren war ich 5 min schneller ..."  

Wie bereits erwähnt, wir sind auch begnadete Radler ;-) Daher waren Josef und Kurt am 17.7. bei den Wachauer Radtagen beim 100 km Powermarathon am Start. Bei optimalen Bedingungen ging es ab Mautern durch die Wachau bis Spitz, rauf auf den Jauerling nach Zeining, von dort nach Melk und kreuz und quer durch den Dunkelsteinerwald über 1070 hm wieder zurück nach Mautern.  Ein gelungener Sonntagsausflug kann man da nur sagen.   

Aktivitäten im Juni 2022

Zum  Abschluss eines sehr aktiven Monats feierte auch Emmerich noch ein Comeback auf der Laufstrecke. Mit einigen Freunden war er am 25.6. beim internationalen Ruppersthaler Weintraubenlauf am Start .

Nach seinem Premierensieg in der M60 am Muckenkogel war es am 25.6. auch beim Weinviertler Laufcup so weit. Josef holte in der M60 in Wolkersdorf seinen ersten Tagessieg und liegt auch in der Gesamtwertung auf einem Spitzenplatz ! 
(Fotos: Hans N.) 

Wandertage haben schon seit längerem eine gewisse Anziehungskraft auf uns Läufer, so auch jener am 19.6. in Ladendorf. Josef, Markus und Karl ließen es sich nicht nehmen bei herrlichem Wetter die 14 km Strecke abzulaufen.  

Der diesjährige Sommerlauf in Hohenau am 18.6. machte seinem Namen wieder alle Ehre. Bei knapp 30 C war Kurt für den KFC am Start. Ein erfrischendes Bad danach im Badeteich am Freizeitgelände war die Belohnung für den vergossenen Schweiß ;-) 
( Foto:  Hans Newetschny) 

Am 16.6. begleitete Petra Markus, Josef und Bertl zum Muckenkogel-Berglauf.  Dabei konnten Petra und Josef ihre jeweilige Altersklasse gewinnen ! Aber auch die Leistungen von Markus und Bertl waren aller Ehren wert ! Das abschließende Elektrolyt-Getränk war somit mehr als verdient. 

Wie bereits erwähnt,  auch am Rad machen wir ausgezeichnete Figur. Am 12.6. fuhr Josef mit seinem Retro-Rennrad die 140 km Distanz (1.760 hm !) im Rahmen von "in velo veritas 2022" . Eine Rad-Veranstaltung für klassische Rennräder mit Stahlrahmen, Rahmenschaltung, ...   Und traf dort das eine oder andere "Urgestein"  .. im Bild Josef & Josef 

Am Pfingstsonntag trafen sich Walter und Kurt um mit dem MTB mal wieder den Blauburger Radweg abzufahren. Bei herrlichem Wetter gabs kurz vor Ende auch eine verdiente Einkehr beim Pfingstfest in Ladendorf.  ;-) 

Beim Pfingstlauf in Neudorf am 4.6. war Kurt mal wieder der einzige Vertreter des KFC.  Regen vor und nach dem Lauf, dazwischen strahlender Sonnenschein machten das Event zu einer dunstigen Sache  (Foto: Hans Newetschny)

Alles neu macht der Mai - 2022

Und weiter geht der Erfolgslauf von Josef. Auf für ihn ungewohntem, flachem Terrain beim WLC in Deutsch Wagram am 28.5. konnte  er wieder den zweiten Platz in der Klasse M60 erlaufen !
(Fotos: Hans)  

Alles neu macht der Mai - 2022

Der ultimativen Challenge gab sich Markus am 28.5. hin, dem Schwarzach Trail. 47 km mit 2.700 hm !!! Knapp über 7 h Laufzeit bei kühlen, teils nassen Bedingungen. 
Jeder der das finished ist ein Held, aber echt !!   

Beim Schöpfl-Berglauf am 26.5. über 7,1 km mit 550 hm stellte Josef wieder seine gute Form unter Beweis und holte sich in der M60 mit dem 3.Platz sein nächstes Heferl. Gratulation !    

Alles neu macht der Mai - 2022

Unsere beiden "Berggämse" Josef und Markus stellten sich am 14.5. in CZ einer besonderen Herausforderung. In Perna gabs einen knackigen 8 km-Lauf mit 630 hm auf den Devin ...   Die Wadln brannten, trotzdem reichte es gegen die erfahrenen Lokalmatadore nur zu Achtungserfolgen. Immerhin verfehlte Josef als 4. seiner Altersklasse das Stockerl nur knapp. 

Der KFC ist aber nicht nur ein Völkchen von Läufern, nein auch mit dem Fahrrad sind wir immer wieder unterwegs. Eine besondere Tour haben im Mai Gabi und Robert unternommen. Von Innsbruck vorbei am Gardasee, via Pisa, Florenz, Assisi nach Rom, bis in den tiefsten Vatikan. Ca  1.200 km ... Respekt, der Segen des Papstes ist euch gewiss ;-)     

Alles neu macht der Mai - 2022

Beim WLC in Falkenstein am 7. Mai waren wir mit 3 - 4 Läufern vertreten. Welli lief zwar im KFC-Outfit, war aber für den LAC Harlekin am Start. Mit dabei waren noch Josef, Toni und Kurt

Josef bewies wieder mal, dass er mit dem Alter immer besser wird. In der Klasse M60 belegte er den hervorragenden 2. Platz. Ein weiteres Heferl in seiner Sammlung, Bravo !   (Fotos aus Falkenstein: Hans N.)

Alles neu macht der Mai  - 2022

Am 1. Mai trafen sich Markus R., Josef und Markus W. um gemeinsam auf Umwegen den Buschberg zu bezwingen, erste Station war der Pürstendorfer Kellerplatz 

Weiter gings über 17 km und 390 hm durch Wald und Feld zum Gipfelkreuz ! 

Mit einer verdienten Einkehr in der Buschberghütte wurde der Lauf würdig beendet. 

April 2022 - Donautrail Linz

Wie bereits 2021 stand auch heuer wieder der Donautrail am Programm, dieses Mal fand vom KFC nur Karl den Weg nach Linz, Kurt hatte beim Wien Marathon in einer Staffel einen 5 km Kurzauftritt, der Rest war irgendwo anderwärtig beschäftigt ;-)  Vom Linzer Hauptplatz ging es über 3 Gipfel und geplanten 35 km wieder zurück nach Linz. Der erste  Hügel war die GIS mit 886 m, von dort warens dann nur mehr 26 km ...    

Weiter gings rauf und runter  zum Pöstlingberg, wo sich Karl geistlichen Beistand abholte.

Die nächste und letzte Hürde war der Koglauer Spitz und Donaublick, bevor es via Puchenau wieder zurück nach Linz ging

Nachdem Karl ja nicht genug bekommen kann hat er am letzten Berg noch eine 2 km Extra-Runde angehängt, man gönnt sich ja sonst nix. Jedenfalls Respekt, sollte nächstes Jahr der Termin günstig sein werden sich wieder mehr KFC-ler am LINZ35 versuchen. 

April 2022 - Run the Jakobsweg

Bereits traditionell veranstaltet der LAC Harlekin am Ostermontag einen Lauf am "Weinviertler Jakobsweg" von Drasenhofen auf den Buschberg. Ca 48 km gilt es zu  bewältigen. Seit Anbeginn ist der KFC mit dabei, so auch am 18.4.2022  

Um 9 h ging es vor der Pfarrkirche in Drasenhofen los, von uns waren Karl, Josef, Bertl dabei. Markus fungierte dieses Mal als Organisator für den LAC. 

Durch die Kleinschweinbarther Kellergasse führte der Weg erstmal Richtung Falkenstein

Mit herrlichen Ausblicken, hier die Falkensteiner Kellergasse, auf die Weinviertler Kulturlandschaft.

Dunkle Wälder wurden durchquert ... 

... um endlich die erste Labestation im Eisenhuthaus zu Poysdorf zu erreichen ;-)

Ordentlich gestärkt führte der weitere Weg unsere wackeren LäuferInnen via Kleinhadersdorf durch den Wald Richtung Mistelbach.

Josef freute sich sichtlich über die in Poysdorf zur Gruppe gestoßene weibliche Verstärkung  :-)

Von Mistelbach, wo es bei Reinhard und Maria eine Stärkung zu Mittag gab, führte der weitere Weg nach Hüttendorf, dort hatte die Gruppe bereits knapp 2/3 der Strecke geschafft.

Nachdem der Ladendorfer Wald durchquert war, wurden bei Garmanns ein letztes Mal die Energiespeicher aufgefüllt. Das war dringend notwendig, wartete doch jetzt der finale Anstieg zum Ziel "Buschberg-Hütte"  

Trotz aller Anstrengungen, schließlich waren schon gut 46 km absolviert, ist immer noch Zeit für ein Lächeln in die Kamera  ;-)  

Nach knapp 8 Stunden ist das Ziel erreicht ! 

Die abschließende Stärkung und Erfrischung in der Hütte ist mehr als verdient 

Alle die dabei waren sind sich einig: Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut ! Nächstes Jahr gerne wieder !  

April 2022

Wald und Wiesenlauf Spannberg, 9.4.2022

Endlich war es wieder so weit, der Weinviertler  Laufcup startete mit einer "echten" Veranstaltung. Was wäre besser dafür geeignet als ein Lauf unserer Freunde aus Erdpress? Über 80 StarterInnen waren bei erfrischenden Temperaturen und lebhaftem Wind in den Weinbergen bei Spannberg unterwegs.  Kurt war unser einziger Starter  
(Foto: Hans N.)

Wald und Wiesenlauf Spannberg, 9.4.2022

Es gab erbitterte Duelle, einen erwarteten Sieger und für den einen oder anderen das erreichte Ziel "augschriebn hauma..."
Eine nette Abwechslung waren die "Pokale" ... ich meine, wo bekommt man heute sonst noch einen "Doppler" ?

Traillauf Wienerwald, 3.4.2022

Bertl und Josef wollten es noch einmal wissen und wagten sich in den Wienerwald. Von Wördern über Hintersdorf zur Windischalm, und zurück durch die Hagenbachklamm, drehten sie eine anspruchsvolle Runde und trotzten dabei dem Wintereinbruch. So absolvierten sie beachtliche 18 km mit 550 hm.    

Ersterkundungs-Lauf zur Weinviertel Draisine

Am Sonntag, 13.2.2022, trafen sich Ernstl, Josef und Karl in Ernstbrunn am Rübenplatz um entlang der Draisinen-Trasse nach Asparn zu laufen.  

In Niederleis schlossen sich Markus und Toni der kleinen Gruppe an. Von dort gings mal wieder rauf zur Grafensulzer Draisinenalm und  weiter zum Schletzer Hauptbahnhof ;-) 

Schließlich wurde der Endbahnhof in Asparn erreicht. Dort stießen Emmerich und Kurt dazu. Es gab ein interessantes Gespräch mit dem Betreiber der Weinviertel Draisine, jede Menge Ideen wurden geboren, manche wieder verworfen, aber die eine oder andere ist es wert weiterverfolgt zu werden. Mal sehen was daraus noch wird.  Als Dank für das gute Gespräch durften wir noch eine Fahrt mit dem Schienentaxi mit unserem zertifizierten Lokführer Josef genießen ...   

Jänner bis März 2022

Nichts ist so anormal wie die neue Normalität ... 

Alles wird gut ;-)

Das wars mit den Berichten der "Corona-Läufe" des KFC im Winter 2021/22.   Ab April sehen wir uns hoffentlich wieder in jugendlicher Frische bei den verschiedensten offiziellen Läufen, über die wir natürlich berichten werden.  
(einige Fotos bei div. Berichten stammen von Hans Newetschny - vielen Dank wie immer !)  

November/Dezember 2021 

(und jährlich grüßt das Murmeltier)  !!

Der November startete noch halbwegs normal, allerdings war abzusehen dass es so nicht weitergehen würde. Läufe wurden überall abgesagt, daher gab es wieder diverse Privat-Initiativen mit schönen Lauferlebnissen. Hier nun die archivierten Aktivitäten - durchgeführt unter den jeweils gültigen Corona-Vorgaben ...   Viel Spaß beim nacherleben ! 

Der Sonne entgegen   :-)  

Leise rieselt der Schnee ... 

Alle Jahre wieder ... 

Im Dunkeln ist gut munkeln ;-)

Und wieder ist ein Jahr vorbei ! 

Ganz schön was los im ... Oktober 2021

Fabienne und Karl waren am 2.10. in Bad Loipersdorf beim Buschenschanklauf und liefen die 10 km Distanz, mit dabei auch Daniela, eine ehem. Kickerin der USVG-Frauenmannschaft

Kurt nutzte das schöne Wetter und absolvierte am 2.10. Europas "ältesten kontinuierlichen Straßenlauf" nämlich den 73. Wiener Höhenstraßenlauf vom Leopoldsberg nach Neuwaldegg zur Marswiese. Ein wunderschöner Lauf mit toller Aussicht auf Wien (wenn man genug Luft hat das zu genießen... ;-) 
(Foto: Hans Newetschny)   

Am Sonntag 3.10. war dann für Markus und Kurt wieder Marathon-Vorbereitung angesagt. Auf der Donauinsel liefen sie mehr oder weniger gemeinsam fast 70 km . Hier die Schleifen von Kurt, Markus begann etwas früher und legte zwischendurch noch einen Abstecher zum Nordsteg ein, die heutige Jugend kann einfach nicht genug bekommen ;-)   

Die vorletzte Station des heurigen WLC war am 9.10. wieder Poysdorf, mit Start und Ziel in der Gstettn. Herrliches Wetter, sehr viele Starter und eine tlw. neue, sehr gelungene Streckenführung verlangten Josef und Kurt alles ab ;-) Nächste Woche ist dann das Finale in Straßhof.
Wie hoch die Leistungsdichte im Cup in manchen Altersklassen  mittlerweile ist belegt die Tatsache dass Markus als Gesamt Sechster in seiner Klasse (M40) "nur" Vierter wurde. 
(Foto links: Hans N.)     

Am 10.10. war Karl dann als Teilstrecken-Pacemaker im Regen beim Graz Marathon im Einsatz - er teilte sich mit Reinhard die 42 km - Zielzeit 4:15 h
In Poysdorf genossen Markus und Josef hingegen nach einer gemütlichen 10er Sonntags-Runde am Poysdorfer Wandertag die Herbstsonne    

Die heurige Laufserie, veranstaltet vom WLC-Team, endete traditionell in Strasshof. Bei herrlichem Herbstwetter  vertrat Kurt als einziger KFC-ler unsere Farben beim Lauf. Josef war mit dem Oldtimer-Motorrad als Zuschauer angereist . Wenn alles gut geht soll es 2022 wieder ein Cupwertung geben. Bis dahin werden wir uns bei div. Crossläufen und sonstigen Events fit halten ;-)  Die nächste Möglichkeit in unmittelbarer Nähe ist der Crosslauf in Münichsthal am Nationalfeiertag ! 
(Fotos: Hans N. )   

Vergangenes Wochenende, am 24.10., war Marathon-Großkampftag. Kurt versuchte sich nach fast 2 Jahren mal wieder auf den 42.2 km, dieses Mal in Venedig, das Wetter war super, die Zeit ... naja. 
Markus war mit seinen Kollegen vom LAC in Laibach und finishte in ausgezeichneten 3:30 h ! Karl war in Linz als Pacer für die 4:00 h unterwegs.  Der Einsatz hinterließ bei allen Beteiligten verschiedene Spuren und so musste leider Münichsthal am Nationalfeiertag ohne KFC-Beteiligung über die Bühne gehen. Aber nächstes Jahr greifen wir wieder an ... ;-)    

Aktivitäten im September 2021

4Kellergassenlauf in Hollabrunn, 26.09.2021

Diese Veranstaltung wurde angeblich zu einer der besten Hobby-Lauf-Veranstaltungen im Weinviertel gewählt. Und nach der Premiere kann man nur sagen, zu Recht. Bestens organisiert und eine schöne, sehr anspruchsvolle Strecke waren die optimalen Voraussetzungen für ein tolles Lauferlebnis ! 
(Foto: Hans)

Halbmarathon in Rauchwart, 25.09.2021

Kurt war als Vorbereitungslauf für den Venedig-Marathon in Rauchwart im Burgenland beim Halbmarathon dabei.  Eine familiäre, sehr gut organisierte Veranstaltung die seit 8 Jahren vom "Club Supermarathon Austria" ausgerichtet wird.   (Foto: Club Supermarathon Austria) 

Schneebergtrail, 25.09.2021 

Josef und Markus waren wieder mal in ihrem Lieblingsterrain unterwegs. 32 km von Puchberg über das "Klosterwappen" (Gipfel) zum Hochschneeberghaus, 2.400 hm in unter 6 Stunden. Respekt Freunde, die anschließende "Therapie" war hochverdient ! 

Aktivitäten im September 2021

Wandertag im Kreuttal, 26.09.2021

Markus und Karl scheuten am Sonntag bei spätsommerlichem Wetter keine Mühen und stellten sich den härtesten Herausforderungen beim Kreuttaler Wandertag. Gelaufen sind sie angeblich auch.  :-)

Wandertag in Niederkreuzstetten, 19.09.2021

Mangels alpiner Challenges waren Welli und Josef in Niederkreuzstetten am Wandertag aktiv. Gerüchten zu Folge wartete die größte Aufgabe erst nach dem Lauf auf unsere beiden Sportler ... ;-) 

Wandertag in Niederleis, 12.09.2021

Wie die letzten Jahre auch waren heuer wieder ein paar Laufkolleg(inn)en bei Welli in Niederleis am Wandertag und liefen die lange Strecke ab. Wetter und Zielverpflegung waren bestens, was will man also mehr ? 

Aktivitäten im September 2021

Sonntagslauf Bullendorf, 5.9.2021

Die mittlerweile schon traditionelle "Sonntagslaufpartie" traf sich am 5.9. dieses Mal in Bullendorf zu einer chilligen Runde. Josef war wie fast immer mit dem Rad aus Kl.Ebersdorf angereist. Am 12.9. laufen wir mit Markus wieder die Wandertagsstrecke in Niederleis.     

Kellerberglauf Großkrut, 4.9.2021

Markus und Kurt liefen bei sehr sommerlichen Temperaturen den Kellerberglauf. Eine sehr schöne Veranstaltung mit einem netten Festerl im Anschluss. Markus konnte in seiner AK den hervorragenden 3. Platz belegen, Gratulation ! 
(Foto: Hans)

Was war los im August 2021 ?

Am 28.8. war Cup-Lauf in Mistelbach, viele bekannte Gesichter und endlich wieder (fast) die Original-Panoramalauf-Strecke. Kurt war schnellster (weil einziger) KFC-ler,  da Markus für seinen Stammverein LAC Harlekin unterwegs war  ;-)   (Foto: Hans) 

Josef und Markus stellten sich am 21.8.2021 der Herausforderung Fadensteiglauf ! Super Männer

Nachdem sie den Lauf erfolgreich hinter sich gebracht hatten gab es wohlverdiente Elektrolyte ;-)  

Donautrail Linz 2021

Bereits im Winter meldeten sich einige unverwüstliche KFC-ler zum Donautrail in Linz an. Eine Veranstaltung bei der eigentlich jeder für sich eine mehr oder weniger gut markierte Strecke abläuft. 4 Distanzen stehen zur Auswahl: 22 km/620 hm, 35 km/1.250 hm, 64 km/1.600 hm oder 100 km/1.650 hm 

Bedingt durch Corona wurde der Lauf einige Male verschoben und fand dann am 29.5.2021 statt. Kurt hatte sich für den "Kinderlauf" über 22 km entschieden, Bertl, Karl, Welli, Josef begleitet von Ernst am MTB riskierten die 35 km mit einem Abstecher nach Lichtenberg auf die GIS, zugleich der höchste Punkt der Strecke (886 m). Am Start in der Früh war noch bestes Wetter, die Prognose sagte leichte Schauer ab Mittag voraus...    

Die leichten Schauer entpuppten sich dann als gewaltiges Gewitter mit strömendem Regen, so dass kleine Rinnsäle schon mal zu ordentlichen Bächen wurden, die man erst mal überqueren musste. Und so musste der eine oder andere schon mal in den Gatsch ... 

Normaler Weise findet der Lauf im Februar statt und man kann sich vorstellen wie lustig es erst bei 0 Grad und Schnee sein muss, diese Herausforderung zu bewältigen. Andererseits ... macht genau das auch den Reiz der Veranstaltung aus weil ...
"Geht net ..." gibts net !!! ;-)

Irgendwie schafften es aber alle letztendlich heil und unverletzt, wenn auch etwas unterkühlt wieder zurück nach Linz und so gab es danach die hochverdiente Schluss-Labe !  

Donautrail Linz 2021

Aufi miassma ...

Fast auf der GIS, mit "Beistand" von ganz oben ;-)

Noch trocken am Koglauer Spitz, von hinten naht aber schon die Front. 

Blick vom Koglauer Spitz im strömenden Regen zum Pöstlingberg

"Mittendrin" statt nur dabei... 
Schön wars trotzdem :-)

8 Monate Corona... ein Rückblick (Teil 3 - April bis Juni 2021)


Auch im April und den folgenden Wochen waren wir mehr oder weniger aktiv  

a star is born ;-) 

Es is so schen do heroben ... 

Nach dem Kampf gegen die Windmühlen folgte der Kampf gegen die Natur beim "Donautrail" ;-)

Im Dunkeln ist gut munkeln ...

Das waren im großen und ganzen die läuferischen Highlights während der letzten Monate. Natürlich gab es dazwischen immer wieder individuelle Trainings, Ausfahrten mit Rennrad oder Mountainbike, ...  sonst wären diese Distanzen am Wochenende nicht zu laufen. Der Juli ist traditionell etwas ruhiger, weil Urlaubszeit, aber jetzt sind wir alle miteinander froh dass mit August langsam so etwas ähnliches wie Normalität eingekehrt ist und wieder richtige Wettkämpfe, sei es für Läufer, Radler oder beide, stattfinden. In diesem Sinne... 
keep on sporting !!!   

8 Monate Corona... ein Rückblick (Teil 2 - Jänner bis März 2021)

Auch zu Beginn 2021 hatte uns Corona noch fest im Griff, Sport im Freien war aber explizit erlaubt. Somit versammelten sich unsere fleißigen Läufer Sonntag für Sonntag und drehten ihre manchmal sehr ausgedehnten Runden, oftmals auch in Begleitung befreundeter Laufclubs. Von ihren Erlebnissen habens sie dem Webmaster selbst gebastelte Ansichtskarten geschickt, die will ich unseren Besuchern nicht vorenthalten.    

Das neue Jahr fängt ja gut an ... 

Es gibt immer ein zurück ;-) 

Man glaubt gar nicht was man alles noch nicht gesehen hat ! 

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung !  

Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut ! 

Schöne Wadl hot des Madl ;-) 

An der schönen blauen Donau ...

I muaß im frühern Lebn eine Reblaus gwesen sein
Ja, sonst wär die Sehnsucht nicht so groß nach einem Wein
Drum tu den Wein ich auch nicht trinken sondern beißen
I hob den Rotn grod so gearn als wie den Weißn...

Es gibt nix bessers ois wos guats ... :-)

Wo samma denn ? 

Waun der Herrgott net will .. nutzt es gar nix ...  

Zu ebener Erde und im ersten Stock 

Wir kommen gerne wieder ! 

8 Monate Corona... ein Rückblick  (Teil 1 - Nov u. Dez 2020)

Die KFC-ler und Freunde waren, wie auf der Startseite bereits verlautbart, während der Pandemie keineswegs untätig. Unter Einhaltung der jeweils gültigen Maßnahmen wurden kleinere oder auch sehr lange Läufe privat organisiert. Diese Dia-Show aus 2020 soll einen kleinen Einblick geben was trotz COVID machbar war   

Los gings am Leopoldi-Tag ... Josef und Markus waren meist die "Routenplaner", viel Spaß mit dem Fotoalbum :-) 

Wozu in die Ferne reisen, das Schöne ist so nah ... 

Gipfelsieg ! 

Durch den Wald und übers Feld ... 

Dem Mammut auf der Spur !  

In Vino veritas 

(Fast) über den Wolken ... 

Es fährt ein Zug nach nirgendwo :-)

Oktober 2020

Winzerlauf in Poysdorf, 10.10.2020 
Der letzte offizielle Lauf für lange Zeit. Karl, Bertl und Josef (hinter der Kamera) waren dabei   und gaben noch mal alles ;-)

Am Heimweg von der "Gstettn" mit dem MTB machte sich bei Josef und Karl der Flüssigkeitsverlust so richtig bemerkbar, daher gabs noch eine kurze Einkehr im Ladendorfer "Milchhaus" 

Kurz vor dem November-Lockdown-light waren Josef, Ernst und Karl noch im Waldviertel beim Lauf auf die Papstwarte Nähe Horn, ein kurzer, knackiger Berglauf der ordentlich in die Wadln beißt ;-)

Emmerich gings im Oktober schon etwas gemütlicher an und nützte das schöne Wetter für einen Ausflug auf den Peilstein, Prost ! 

Keep on running … im September 2020 

Niederleiser Wandertag

Wie auch im letzten Jahr waren wir heuer wieder bei Markus um im Rahmen des Wandertags des USV Niederleis die lange Strecke abzulaufen. Der Oberleiser Berg blieb uns heuer erspart, somit war es eine chillige Einheit bei herrlichem Spätsommerwetter. 

Niederleiser Wandertag

Am Bild die wackere(n) Läuferin und Läufer beim hochverdienten Getränk danach, vom KFC waren Karl, Markus und Kurt dabei

Endlich gehts weiter ... August 2020

Fadensteiglauf - Karl und Welli stellten sich der Herausforderung am Schneeberg und finishten trotz fehlender Wettkampfpraxis. Zur Belohnung gabs selbst geernteten Kräuter-Tee aus dem 0,5l-Heferl  ;-)

Am 29.8. feierte der WLC in Mistelbach sein Comeback als "echter"  Lauf, die bisherigen Veranstaltungen heuer wurden Corona-bedingt als virtuelle Challenges durchgeführt. Bertl und Josef waren sichtlich gut gelaunt dabei und genossen im Anschluss an den Lauf ein paar Elektrolyte.

Was tat sich im März ?


Ein würdiger Abschluss der heurigen Crosslauf-Saison war der Irreguläre (Copyright: Gustl ;-) ) am 7.3.2020 bei Schuckis Waldhäusl nahe Spannberg. Die Mannen und Frauen vom LCE hatten sich bei der kulinarischen Organisation mächtig ins Zeug gelegt und überkompensierten somit Agis spärliche Beschilderung der Laufstrecke - trotzdem fanden alle ins Ziel, der eine oder andere wahrscheinlich nur deshalb weil der Westwind den Grillgeruch auf die Strecke wehte und somit den Weg wies ;-) Wir revanchierten uns mit nobler Zurückhaltung beim Lauftempo und ermöglichten so den orangenen bei den Männern einen Dreifach-Heimtriumph. 
Mit dabei waren vom KFC: Markus, Walter, Karl, Bertl und Kurt   

(Fotos: Hans)


Für die Gewinner(innen) gab es köstlichen Wein bzw für die jüngeren Schokolade.
Als "amuse guele" wurde Meeresfrüchte-Risotto serviert, für zwischendurch gabs Raupo's würzigen Quarglaufstrich und danach zweierlei Schweinebraten, saftig, knusprig, … einfach köstlich! 
Auch auf diesem Weg nochmal ein großes Lob an euren Koch ! Damit habt ihr die Latte hoch gelegt, ich fürchte wir müssen nächstes Jahr von Leberkässemmerl auf Käsekrainer upgraden ;-)
Danke allen Veranstaltern für die gelungene Winterlaufsaison.

Der Kasernenlauf des LAC Harlekin am 22.3.2020 in Mistelbach wurde leider abgesagt, weiter geht es daher (hoffentlich) am 11. April mit dem 2020-er Start des Weinviertler Laufcups und zwar beim Spannberger Wald- und Wiesenlauf. Bis dahin …    

Keep on running !    

Highlights Februar 2020


Der RC Dreilala Münichsthal veranstaltete heuer bei seinem "freundschaftlichen" Lauf am 29.2. erstmals auch einen Duathlon, wer wollte konnte nach dem schon sehr anstrengenden Crosslauf (6,6 km, ca. 140 hm) noch 2 Runden mit dem Mountainbike nachlegen . Um die Sache etwas spannender zu machen mussten die Elite-Läufer - wie man oben sieht - am Ende des Feldes starten ;-) Walter und Kurt waren für den KFC am Start, ersterer sogar in beiden Disziplinen. 
Der März startet dann mit dem illegalen bei Hermanns Waldhäusl Nähe Spannberg.   
(Foto : RC Dreilala Münichsthal)   


Am 23.2. fand das Finale der illegalen Crosslaufserie in Auersthal statt. 64 Teilnehmer (neuer Rekord) stellten sich der ca. 7,2 km langen Strecke. Am Ende setzten sich wieder die Favoriten durch. Bei den Frauen Anna Dersch und bei den Männern Andreas Perstinger. Beide holten sowohl Tages- als auch Gesamtsieg. Herzliche Gratulation! Vielen Dank auch an die Veranstalter, die Jahr für Jahr diese Serie organisieren, für den KFC ist das mittlerweile ein fixer Bestandteil im Laufjahr ;-) 
Walter, Bertl und Kurt waren in Auersthal dabei


Die dritte Station der illegalen Crossserie  war wie immer Großengersdorf. Josi, Walter, Hans und Co haben wieder keine Kosten und Mühen gescheut um uns den Lauf so angenehm wie möglich zu machen. Sogar ein Zielkanal wurde installiert !!  So wie in Pillichsdorf und Bockfließ waren wir auch dieses Mal wieder mit 5 Mann vertreten. Im Bild v.l. Josi Brenner mit Markus, Josef, Emmerich, Kurt und Walter. 
Karl hielt sich beim 2. Lauf zum Eisbär-Cup in Wien beim Halbmarathon fit und erreichte mit 1:37:47 h eine ausgezeichnete Zeit. 


Die "Bock-Schliachtn" war dank frühlingshaftem Wetter heuer ziemlich griffig, auch der Rest der Strecke war schön zu laufen, aber - bedingt durch ca. 140 hm auf 5,7 km - immer noch sehr anspruchsvoll, da waren die im Keller vorbereiteten Elektrolyte nach dem Lauf sehr willkommen. ;-)   
Nächste Woche geht's zum Finale nach Auersthal, da werden wir nochmal voll angreifen. ;-)
Ergebnisse der Läufe findet ihr beim LC Cafe Haferl (siehe "Links")


Die zweite Station der illegalen Crossserie an der Ölstraße ist traditionell Bockfliess mit Start/Ziel bei einer Pumpstation. Josi hat wieder eine selektive Strecke - 5,7 km, ca 95 hm - markiert. Auch das  Wetter war heuer sehr brauchbar ;-)


Wir waren mit 5 Mann stark vertreten, im Bild v.l. Bertl, Kurt, Markus, Josef und Karl. Danach gabs noch eine kurze Einkehr beim Schurlwirt in Pillichsdorf. Alles in allem ein sehr gelungener Nachmittag. :-)


Bertl hat sich so nebenbei ein neues Bike zugelegt, das musste mit Josef im Wienerwald gleich mal ordentlich getestet werden  :-)

Rückblick Jänner 2020

Nachdem Karl und Kurt leider kurzfristig absagen mussten war Josef unser einziger Teilnehmer beim Abschluss der WLC Wintercross-Serie in Matzen. Bei herrlichem fast-schon-Frühlingswetter belegte er in der MAK-3 den ausgezeichneten 5. Platz. 
Weiter geht's am Samstag mit dem illegalen in Bockflies
(Foto: Udo)

Eine Woche nach unserem Event wurde die illegale Crosslauf-Serie entlang der Weinviertler Ölstraße mit dem Lauf in der Pillichsdorfer Kellergasse gestartet. Josi Brenner und sein Team konnten 70 StarterInnen begrüßen. Die Strecke präsentierte sich perfekt beschildert, aber leicht rutschig, Cross eben ;-) 
Danach wurden wir in gewohnter Weise kulinarisch vor und im Keller von Hans verwöhnt. Natürlich durften auch Rudi's berühmte Fleischlaberl nicht fehlen. 
Dabei waren (v.l.) Karl, Walter, Kurt, Bertl und Markus
Ergebnis vom Lauf gibt's beim LC Haferl (siehe unter Links) 

Nachdem sich Karl beim KFC-Crosslauf in keinster Weise verausgabt hatte konnte er am Tag danach (19.1.) problemlos beim 1. Eisbärlauf des LCC den Halbmarathon bestreiten. 

Ein Fixpunkt für den KFC ist jedes Jahr der Crosslauf des LAC Harlekin bei der Martinsklause in Mistelbach. Auch heuer waren wir wieder mit fünf Mann sehr gut vertreten. Und die Veranstalter hatten sich für Emmerich eine nette Überraschung einfallen lassen. Anlässlich seines halbrunden Geburtstags bekam er die passende Startnummer und ein kleines Präsent ! Auch auf diesem Wege noch mal: "Alles Gute Emmerich - und … keep on running !"

Emmerich mit seiner "persönlichen" Startnummer bei der Martinsklause  
(Foto: Hans Newetschny)

Das Wettkampfjahr startete auch heuer wieder mit dem Neujahrslauf in Ulrichskirchen. Emmerich, Karl und Josef stellten sich bei sehr windigen, kühlen Bedingungen der Herausforderung der 6,5 km langen Strecke. Josef (rechts) konnte erneut seine ausgezeichnete Form unter Beweis stellen und gewann die Klasse M99 (Jg 1964 und älter). Mit Karl als Drittem in dieser AK schaffte es ein weiterer KFC-Läufer aufs Stockerl, somit konnte heuer sogar das Vorjahresergebnis (Zweiter und Dritter) übertroffen werden.    (Foto: Hans Newetschny)

Josef mit seinem Häferl, Gratulation !!! 
Weiter geht's am 12.1.2020 mit dem zum WLC-Wintercup zählenden Crosslauf in Mistelbach  

Rückblick Dezember 2019

Sehr sportlich wurde das alte Jahr verabschiedet. Christine, Emmerich, Kurt und Walter (geglücktes Comeback nach langer Verletzungspause) liefen den Silvesterlauf in Erdpress. Wie die letzten Jahre auch eine sehr gelungene Veranstaltung. 
(Photos: Hans Newetschny. bzw. Peter Hofbauer)

Auch in Stetteldorf war der KFC traditionell zum Jahresende auf Besuch. Gabi, erstmals im KFC-Dress, Robert, Karl und Josef vertraten die Lime-Farben prominent. Josef stellte erneut seine beeindruckende Form zur Schau und lief die 10 km in ausgezeichneten 44:02 min. Da hatte Karl ziemlich das Nachsehen. Chance zur Revanche gibt's bereits am 5.1.2020 in Ulrichskirchen 😎

In Neuruppersdorf fand  der 5. Silvesterlauf statt, traditionellerweise ein paar Tage vor dem Jahreswechsel. Josef war am 29.12. sehr erfolgreich mit von der Partie.  Mit einer Zeit von 22:01 min für die 5 km-Distanz  belegte er in der Klasse M50 den ERSTEN Platz! Herzliche Gratulation !!  
(Photo: Hans)

Josef hat nach längerer Wettkampfpause die Radschuhe mal wieder gegen die Laufpatschen getauscht und ist mit Bertl  den Weihnachtslauf in Perna (CZ) gelaufen. 

Markus war ebenfalls in Perna mit dabei... Dieses Mal in neutralem grün, weil sowohl KFC als auch sein Stammverein - der LAC Harlekin - vertreten waren. ;-) 

Beim Adventlauf in Grafenegg waren vom Stamm-Team Fabienne (5 km), Karl und Kurt (jeweils 10 km) am Start. Das Team "KFC" mit Kurt und unseren beiden Legionären Bernd (u.l.) und Josef (u.m.) belegte mit einer Gesamtzeit von 2:14:45 h den dritten Rang in der Wertung Team-10km-männl.      

Das  Team "KFC" bei der Team-Siegerehrung in Grafenegg auf dem 3. Platz     

Kurt finishte beim Marathon-Comeback in Crikvenica (HR) den Adria-Adventmarathon. Eine kleine feine Veranstaltung, durchaus geeignet falls jemand mal im Dezember die Langstreckensaison gemütlich ausklingen lassen will. Startgeld 25,- inkl. Funktionsfinishershirt, reichhaltiger Pastaparty am Vortag, kräftigender Gulaschsuppe und jeder Menge FREIBIER im Ziel ! ;-)    

Am  8.12. war Großkampftag für den KFC. Nicht weniger als 6 Athlet(inn)en waren beim Mammuthlauf in Ruppersthal am Start, das sind immerhin 3 % des Starterfelds. ;-)
Herrliche äußere Bedingungen machten die Anstrengungen der 2 Runden halbwegs erträglich. 
Im Bild Fabienne, Emmerich, Karl, Robert, Markus, Kurt (von links) Ganz links unser Wintertrainingsgast Bernd.   

Josef war als Fotograf vor Ort und hat den Kampf mit dem Berg bildlich für uns festgehalten.

Abendstimmung mit Blick auf den Ötscher nach dem Ruppersthaler Mammutlauf

Rückblick November

Derzeit laufen die Planungen und Vorbereitungsarbeiten für unseren Crosslauf am 18.1. mit Start/Ziel im Sportzentrum Großrußbach 

Emmerich stellte sich der Herausforderung des Hohenauer Kellerberglaufs (2. Lauf WLC Winter-Cross-Serie) bei sehr frischen Temperaturen um den Gefrierpunkt.  (Foto: Hans) 

Beim Start zur Winter-Cross-Serie des WLC in Dt. Wagram waren für den KFC Emmerich und Kurt am Start. Josef war an diesem Tag leider unpässlich und konnte nicht dabei sein... 129 Starter, prächtiges Wetter und beste Stimmung machten den Lauf zu einem schönen Erlebnis.
Im Bild Hermann vom LCE und Emmerich mit Lauffreund Otto (Foto: Peter Hofbauer)   

Winter-Cross-Serie des WLC in Dt. Wagram: Kurt sprintet dem Ziel entgegen ... 
(Foto: Peter Hofbauer)   

Bertl und Josef machen dank  des guten Wetters immer noch die Forststraßen rund um Wien mit ihren Mountainbikes unsicher - hier beim Husarentempel Nähe Mödling 

Im Heizhaus wird Mittwochs nach dem Lauftreff mit Elektrolyten und Proteinen manchmal bis tief in die Nacht an der Fitness gefeilt ...  

Rückblick Oktober

Markus W. und Kurt sind bei traumhaftem Wetter am Nationalfeiertag den Crosslauf in Münichsthal gelaufen. 
Karl war am 27.10. beim Marathon in Luzern (CH) am Start
Emmerich absolvierte beim LCC Wien am 27.10. den Halbmarathon
(Foto P. Schneider)

Rückblick Oktober

Bertl, unser Waldviertler Urgestein, feierte Geburtstag im legendären Eisenwerk  


Rückblick Oktober 

Laufcupfinale Strasshof: Leider nur recht spärlich waren wir heuer beim Weinviertler Laufcup vertreten, so auch beim Finale in Strasshof. Kurt kam als einziger in die Endwertung (5 absolvierte Läufe)
Interessantes Detail am Rande, Pip - vielen auch als "Flani" bekannt - ist zwar keinen einzigen Bewerb gelaufen, war aber trotzdem am öftesten dabei  .. ;-)


Rückblick Oktober 

Bereits traditionell war Karl wieder Pace-Maker beim Graz-Marathon


Rückblick Oktober 

Emmerich und Karl haben den KFC prominent beim Win(d)zerlauf in Poysdorf vertreten. Beinahe wäre Emmerichs Kapperl vom Winde verweht gewesen  (Foto: Hans )


Rückblick September 2019

Karl machte beim Wachaumarathon die Pace für 4 Stunden

Rückblick September 2019

Emmerich absolvierte im Rahmen des Wachaumarathons den Viertelmarathon  

Rückblick September 2019

Markus W., Anton und Kurt liefen die Strecke des Niederleiser Wandertags (ca. 12,2 km Oberleiser Berg inklusive) 

Frühere Events/Teilnahmen 2019

Emmerich und Karl, hier mit Lauffreund Hans, in Blumau bei 10 Tage-10 Marathons.   

Emmerich vertrat den KFC bei brütender Hitze beim WLC in Großkrut. Hier im Bild mit "Konkurrent" Hermann vom LCE - böse Zungen behaupten das Foto entstand NACH dem Lauf auf dem Weg zum Bier (Foto: Hans)  

In Mistelbach waren wir gleich mit 4 LäuferInnen vertreten. Fabienne und Emmerich über 4,9 km, Karl (inkognito) und Kurt über 9,8 km (Fotos: Hans)  

Bei extremer Hitze gönnten sich Toni und Kurt 2 Runden durch den schattigen Auwald beim WLC in Hohenau. Toni war allerdings leicht gehandicapt, er hatte seine Schuhe vergessen und musste mit Kurts Zweitpaar laufen, das doch um die eine oder andere Nummer zu groß war ;-)  (Fotos: Hans)

Bei der zweiten Auflage des Rabensburger Schlosslaufs im Rahmen des WLC  sorgte ein Regenschauer für angenehme Temperaturen und laufende Erfrischung ;-) (Foto: Hans)  

Karl, Toni und Kurt (letzterer unübersehbar nach längerer Verletzungspause ;-) ) repräsentierten die Farben des KFC beim WLC in Neudorf. (Fotos: Hans)  

In Deutsch-Wagram waren wir heuer durch unsere Stammes-Ältesten Emmerich und Toni vertreten, hier bei der fachmännischen Analyse der Rundenzeiten nach dem Lauf (Foto: Hans)  

Der WLC startet mittlerweile traditionell mit dem Spannberger Wald- und Wiesenlauf, Emmerich, sichtlich motiviert und gut gelaunt, war unser einziger Teilnehmer (Foto: Hans)  

Abschluss der legalen WLC-Winterlaufserie in Matzen bei winterlichen Bedingungen. Bertl, Kurt und Karl waren dabei.  

Nach dem Lauf bei der Martinsklause in Mistelbach gibt es  immer jede Menge Gesprächsbedarf, und bedingt durch die anspruchsvolle Strecke müssen auch Elektrolyte zugeführt werden. Man betrachte die Armada in lemongelb ;-)

Beim Neujahrslauf in Ulrichskirchen landeten Karl (2.) und Kurt (3.) gemeinsam auf dem Podest - Altersklasse M99 (Jahrgang 63 und älter) - die wurde anscheinend extra für uns ausgeschrieben ;-)

2018 und älter ... 

Athenreise KFC November 2018 - Bildbericht ist Online

Traktorlauf KFC März 2018 - Bildbericht  findest du hier 

Bericht von der ersten KFC-Marathonreise - Mailand 2005 

Seinerzeit ... 

Hier zeigen wir euch buntgemischte Bilder von wirklich früher als wir noch klein waren ;-) - und auch (fast) noch nichts zwickte.  


Marc-Andre mit Andi Goldberger beim Wolfgangsee-Lauf 2005. Mit 13 Jahren 10 km in 54:56 min, Respekt ! 


Franz bei der 2005er-Auflage des legendären Großglocknerbewerbs Radfahrer gegen Läufer. Dieser Wettkampf fand immer am 15. August statt. 


Ernst beim Zielsprint - Strasshofer Herbstlauf 2005